LogoDPSG Bezirk Unterland
Logo DPSG-Bezirk Unterland
 
../whatsnew.htm

zurück

Bezirksversammlung 2001:

Bezirksversammlung der DPSG

Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) Bezirk Unterland führte vom 16.11.2001 - 18. 12.2001 ihre Bezirksversammlung auf dem Michaelsberg bei Cleebronn durch. Am Freitag abend wurde nach der Anreise der Abend mit Spielen und gemütlichem Beisammensein verbracht und die Leiter und Vorstände aus den Stämmen des Bezirkes konnten ihre Erfahrungen in der jeweiligen Stammes- und Gruppenarbeit austauschen. Die eigentliche Versammlung wurde am Samstag durchgeführt. Nach der Begrüßung und Feststellung der Beschlußfähigkeit gaben die Stämme, die Bezirksarbeitskreise der Altersstufen, der Facharbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit / Interkulturelles Lernen, die Jugendreferate Heilbronn und Ludwigsburg, die Vertreterin der Diözesanleitung und der Bezirksvorstand jeweils ihren Bericht ab. Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Bezirksvorstand durch die Versammlung bei drei Enthaltungen entlastet. Auf großes Interesse stoß der Bericht des Arbeitskreises Interkulturelles Lernen im Bezug auf die Großaktion "Europa futura est - Europa ist die Zukunft", welche im Sommer 2002 stattfinden wird. Hier werden 780 Pfadfinder aus ganz Europa zusammen in einem Sonderzug durch Europa fahren und so für die Verständigung unter den Kulturen und Nationen werben. Am Nachmittag wurden die zur Versammlung eingereichten Anträge diskutiert. Als erstes wurde die Einrichtung einer Arbeitsgruppe zur Informationsgewinnung zum Thema "Gründung eines Trägervereins e.V. auf Bezirksebene" beschlossen. Der nächste Antrag befaßte sich mit dem Thema der Verlegung des Bezirkslager 2004, da im selben Jahr der Weltjugendtag in Köln und der Katholikentag in Ulm stattfinden. Der Antrag wurde nach eingehender Diskussion durch die Bezirksversammlung von der Bezirksleitung wieder zurückgezogen. Der folgende Beschluß betraf die Bezirksversammlung selbst. Es wurde beschlossen, daß die Bezirksversammlung 2003 wieder nach langen Jahren auf das Pfadfinderschloß Ebersberg verlegt wird, da man dort wegen den Umbauarbeiten nicht Tagen konnte. Zu guter letzt wurde noch über die Auszeichnung der Teilnehmer der Jungleiterausbildung im Bezirk Unterland diskutiert. Der von dem Leitungsteam der letzten Jungleiterausbildung vorgelegte Entwurf wurde nach längerer Diskussion in der vorgelegten Fassung angenommen. Weiterhin wurde während der Versammlung der bisherige Pfadfinderreferent Tobias Miltenberger und der Wölflingsreferent Andreas Kettemann verabschiedet und als neuer Referent für die Pfadfinderstufe Dennis Müller berufen. Der Samstag abend wurde durch einen Skihüttenparty abgerundet. Am Sonntag wurde die Versammlung durch Dennis Müller über "PEP" informiert. Der "Perspektiv Entwicklungs Prozeß" wird sich Bundesweit mit den Grundlagen der DPSG befassen und soll auf breiter Basis zur Mitarbeit an der Bundessatzung und den Leitlinien des Verbandes animieren. Nach einer Reflektions- und Abschiedsrunde wurde die Versammlung am Sonntag nachmittag beendet.

 


nach oben